Mallakhamb - Yoga am Seil und Pfahl Mallakhamb ist eine traditionelle Bewegungsschulung aus Indien

Mallakhamb ist eine traditionelle Bewegungsschulung aus Indien. Ursprünglich hat es sich aus dem Training von Ringern entwickelt. Mittlerweile wird es in ganz Indien von Kindern und Jugendlichen u. a. als Leistungssport mit Wettkampfcharakter praktiziert.

Haltungen und Bewegungen des Mallakhamb basieren auf den Bewegungsmustern des Yoga für Erwachsene. Da die Abläufe am Seil und Pfahl jedoch dynamischer sind, machen sie Kindern viel Spaß. Die Dynamik führt sie spielerisch an die Asanas heran.

Die Kinder üben an einem frei hängenden Seil und an einem 2,40 m hohen Pfahl. Begleitet wird das Mallakhamb-Training von Yogaunterricht am Boden. Hier werden die erforderlichen Bewegungsmuster detailliert eingeübt, um sie unter den Bedingungen an Seil und Pfahl angstfrei einsetzen zu können.

Die unterschiedlichen Anforderungen von Seil, Pfahl und Boden sind Grundlage für das spielerische und kindgerechte Einüben von Balance, Flexibilität, Kraft, Ausdauer, Konzentration und Geschicklichkeit. Zugleich sind sie das Messinstrument für gelungene Bewegungsplanung und eigene Erfolgskontrolle.

Seit 2004 veranstaltet die Münchner Volkshochschule mit den Projektleiterinnen des YOGA FORUMS MÜNCHEN und dem Cheftrainer des Sportinstitutes in Mumbai regelmäßig Familienseminare „Yoga und Mallakhamb" in Haus Buchenried und lädt dazu Gäste, Trainer und Mallakhamb-Studenten, aus Indien ein. Seitdem haben sich viele Kinder und Jugendliche für diese Bewegungsform begeistert.

Bei Interesse können sie auch wöchentlich im Mallakhamb-Kurs des Spielhauses Sophienstraße (Kreisjugendring München-Stadt) ihre Kenntnisse vertiefen. Präsentationen bei Kinderkulturveranstaltungen in München und die Anerkennung von Erwachsenen fördern die Motivation der Kinder und Jugendlichen.

Über die Jahre sind einige der Jugendlichen selbst zu Mallakhamb-Trainerinnen und -Trainern geworden. Auf Anfrage halten sie gerne auch Workshops außerhalb Münchens ab. Um einen Workshop durchführen zu können, muss es möglich sein, ein Seil in mindestens 3 Meter Höhe stabil aufhängen zu können. Außerdem müssen zur Polsterung am Boden Turnmatten vorhanden sein.



Kontakt und Information:

Gertrud Anzenberger:
Telefon: 089 / 55 28 54 86,
Mobil: 0152 / 24 67 60 24,
E-Mail: Anfrage senden

Jutta Schneider:
E-Mail: j.schneider@kjr-m.de