Seit vielen Jahren ist es dem Yogaforum München wichtig, die anatomischen und sportmedizinischen Grundlagen des Yoga zu erarbeiten. In den Büchern von Reinhard Bögle findet sich einiges.

Der Sportmediziner und Leiter des Olympiastützpunktes Prof. Dr. M. Grosser und sein Mitarbeiter Fritz Zintl haben viele Jahre dabei mitgewirkt. Wichtige Hinweise und Unterstützung kam auch von Prof. Dr. Ernst Pöppel, Medizinische Psychologie München. Später sind Christine Kmoch-Tölle, Lehrerin für Physiotherapie an der staatl. anerkannten Schule Philanthropos in Erlangen und Constanze Friel, Physiotherapeutin und Ostheopathin dazu. Prof. Dr. B. Moriggl (funktionelle Anatomie) an der Universität Innsbruck hat 2014 einen wichtigen Beitrag geleistet. Für die neurowissenschaftlichen Belange haben Dr. L. Phadke und Dr. S. Phadke mitgewirkt.

Im Laufe dieser Entwicklung sind in großem Umfang wissenschaftliche Grundlagen für Yoga entstanden und in die Yogalehrerausbildung eingegangen. Dies ist zum Nutzen der Yogaschülerinnen beim Erlernen des Yoga und beim Bewältigen von Problemen.